Andreas Baur studierte klassisches Saxophon an der "Hochschule für Musik Nürnberg". Nach einer erfolgreichen internationalen Karriere mit unzähligen TV-Auftritten im Volksmusik-Genre setzte er sich mit dem Saxophon-Quartett fiasco classico ganz neue Ziele. Neben seiner Tätigkeit als freischaffender Musiker arbeitet er als diplomierter Instrumental-Pädagoge.

Dirk Eidner studierte ebenfalls klassisches Saxophon an der "Hochschule für Musik Nürnberg". Neben seiner Tätigkeit als diplomierter Saxophonlehrer arbeitet er als freischaffender Musiker mit großem Interesse an zeitgenössischer Musik.


Heymo Hirschmann studierte klassisches Saxophon am "Meistersinger-Konservatorium der Stadt Nürnberg". Als diplomierter freischaffender Saxophonist arbeitet er in allen Bereichen der aktuellen Musik: Avantgarde, Pop, Rock, Klassik. Als Solist und Ensemblemusiker ist er in vielen Rundfunkaufnahmen im In- und Ausland zu hören. Einen Schwerpunkt seiner Arbeit findet Heymo Hirschmann als Mitglied der Pocket Opera Company Nürnberg.

Günter Priesner studierte klassisches Saxophon am "Meistersinger-Konservatorium der Stadt Nürnberg" und an der Musikhochschule in Würzburg. Seine Lehrer waren u.a. berühmte Saxophonisten wie Jean-Marie Londeix, Iwan Roth, Eugene Rousseau u.a. Er ist Professor für klassisches Saxophon (sowie Kammermusik und Fachdidaktik) an der "Hochschule für Musik Nürnberg". Günter Priesner war von 1982 bis 2009 Vorsitzender der ARDESA (Arbeitsgemeinschaft Deutsche Saxophonisten e.V. = Fachverband deutscher Saxophonisten). Für ihn wurden mehr als 80 Stücke geschrieben. Konzertreisen führen und führten ihn durch ganz Europa und nach Übersee.